Zurück zum Content

Über die Volksherrschaft

Das gute alte Wort Demokratie kommt bekanntlich aus dem griechischen und hatte seine Ursprünge in Athen. Man traf sich auf dem Marktplatz als Bürger, damals nur Männer, da sind wir heute glücklicherweise weiter, debatierte und redet und kümmerte sich um die gemeinsame Sache der Stadt (der Polis) und nannte dies Politik.

Die Herrschaft über diese gemeinsame Sache ist dem Volk dieser Stadt zugestanden, aber es können nicht alle Bürgermeister sein. Es können nicht alle alle Ämter bekleiden und wie es sich für einen Herrscher gebührt, wäre er ein schlechter Herrscher, wenn er sich selbst um alles kümmert.

Hey Herrscher, die Wasserleitung ist kaputt, repariert das mal. Hey Herrscher, die Straße ist kaputt, reparier das mal. Hey Herrscher, es kommen zu viele Fremde durch die Stadttore, schliess die mal. Hey Herrscher,…. Ein Herrscher, der sich um alles selbst kümmert ist ein schlechter Herrscher, weil er nicht mehr herrscht, sondern ein getriebener der Wünsche ist.

Ein Volk wenn es die Herrschaft hat, hat eine schlechtes Verständnis von Volksherrschaft aka Demokratie, wenn es alles selber macht. Ein guter Herrscher repariert die Wasserleitung nicht selbst, sonder er lässt die Wasserleitung reparieren. Ein guter Herrscher, repariert die Straße nicht selbst, sonder er kümmert sich darum, dass die Straße repariert wird. Ein guter Herrscher, bewacht die Gemeinschaft nicht selbst, sondern er kümmert sich um entsprechenden Schutz. Aber ein guter Herrscher wird auch immer darauf schauen, dass der Wasserinstallateur nicht die Stadt bewacht, der Soldat nicht die Straße repariert und der Straßenbaumeister die Wasserleitung repariert oder wie auch immer der Falsche am falschen Ort, das Falsche tut.

Würden alle Bürger der Stadt Athen wild umherwusseln wie in in einem Slum mit wilden Bauten, statt die Herrschaft über die gemeinsame Sache zu übernehmen, dann würde die Stadt nicht gemeinsam regiert. Politische Ämter wurde dabei durchaus auch mal per Los statt Abstimmung vergeben, aber derStraßenbaumeister, sollte eben auch ein Straßenbaumeister sein und da nahm man nicht das Los sondern die beste Wahl. Volksherrschaft oder Demokratie bedeutet nicht wild unkoordiniert sich Selbst zu ermächtigen, sondern gemeinsam eine Sache zu beherrschen.

Die gemeinsame Sache ist die Politik und die Herrschaft darüber ist die Demokratie.