Eine Lanze für die Spinner

Denn sie wissen nicht was sie tun. Ich weiß es zwar auch nicht, aber so manches hat seine Ursachen. Ich hatte mir auch schon überlegt, ob ich diesen Artikel hier „Auf in die Hexenverbrennung“ statt „Eine Lanze für die Spinner“ nenne.

Es ist äusserst herausvordernd sich diesem Thema zu nähern. Die die Querdenker sind zweifelsfrei Spinner und es widerstrebt mir diese rechtsradikalen Vollidioten verteidigen zu wollen. Nur ich mache es mir zu einfach, wenn ich diese fehlgeleiteten Leerdenker einfach nur abstemple. Das ist nicht nur einfach, es ist auch falsch.

Im Grunde genommen sind sie nur das Phänomen einer total verrückt gewordenen Gesellschaft. Sie sind die Hexenverbrenner einer Hexenverbrennungsgesellschaft. Die Folterknechte der Unmenschlichkeit sind nicht die Ursache, sondern das Ergebnis einer fehlgeleiteten und ungerechten Gesellschaft.

Wenn wir in die Geschichte zurückschauen und den Irrsinn der zum Beispiel und Maximillian von Bayern in Bamberg statt fand, dann ist Bamberg nur der Exzess einer Gegenreformation. Der Fisch, heisst es, fängt am Kopf das Stinken an.

Die Mächtigen und Reichen einer Gesellschaft begreifen es zuletzt. Sie verstehen nicht nur nichts, sie wissen auch gar nicht mehr, was ihr Handeln auslöst und warum die Gesellschaft abdriftet.

Meine Lanze für die Spinner ist keine Lanze für den Unsinn, den diese sich gegenseitig erzählen. Nur ist dieser Unsinn gar nicht so groß, wie ein rationaler Mensch denken mag. Es ist mehr das Fahrwasser in das sich Menschen aufgrund gesellschaftlicher Verhältnisse begeben und niemand auch mit einem Intelligenzquotienten von 160 ist vollständig dagegen gefeit.

Somit stehe ich mit diesem Text hier vor einem ganz ganz ganz gewaltigen Problem. Für die einen wird er dumm sein und für die anderen ist er leicht abzulehnen. Es gibt kein rationales eineindeutiges Kriterium um diesen komplexen Sachverhalt verständlich zu formulieren.

Zumindest erweitere ich Stück für Stück meinen Wortschatz diesbezüglich. Soziale Dissonanz ist so ein Text darüber. Aber das alleine erklärt die verschiedenen Lebenswelten bei weitem nicht. Es dürfte jetzt so vier bis fünf Jahre her sein bei einem Bundesparteitag des Bündnis Grundeinkommens als ich stellvertretender Bundesvorsitzender war, da hatte ich unter anderem eine Diskussion mit einer Dame, die die Alternative für Deutschland verteidigte.  Nichts von dem was sie sagte war wirklich falsch. Das macht es auch so schwer die Menschenverachtung darin zu entlarven. Es ist das Fahrwasser und die Gedankengebäude, die durchaus auch rational schlüssig sein können.

Die Spinner, die sich nun am 20.3.2021 in Kassel getroffen haben, sind nicht mit Argumenten überzeugbar. Im Gegenteil wenn man nicht moralisch ein zutiefst verfestigter intelligenter Mensch ist, könnte durchaus die Gefahr bestehen, dass der eine oder andere die Seiten wechselt. Das mystische Denken des kleinen Kindes mag so manch einen sogar besonders dafür anfällig machen.

Diese Gedankengebäude an sich gab und gibt es schon immer in der Gesellschaft. Erich von Däniken wäre so ein Protagonist aus meiner Kindheit, der schon seit Ewigkeiten größten Unsinn verbreitet. Johannes von Buttlar wäre ein anderer. Es gibt Menschen, die gründen ganze Kirchen auf Unsinn.  L. Ron Hubbard  hat das tatsächlich gemacht.

Und damit wären wir bei Hexenverbrennung und der Gefahr, die wirklich von solchen Strömungen ausgeht. Eine destabilisierte Gesellschaft kann tatsächlich dadurch zerstört werden. Die Frage allerdings, die sich wirklich stellt, was macht eine Gesellschaft so instabil, dass Spinner das können.

Die Märchenerzähler, Spinner oder sonst wer, die gab es schon immer, aber sie haben nicht immer eine Chance. Eine kaputte, kranke und ignorante Gesellschaft gibt ihnen erst die Chance Massen zu verführen.

Und zumeist sind es die Führenden und Herrschenden, die diesen Spinner erst die Tür und das Tor öffnen. Sie bilden sich in ihrem herrschaftlichen Wissen ein alles zu wissen und besser zu wissen, aber haben schon längst den Kontakt verloren. Je mehr sie sich von allen Menschen entfernen und je größer die Kluft wird, desto mehr droht die Gefahr, dass die Gesellschaft zerbricht. Kassel ist nur ein Symptom. Das dieses Symptom dann noch dazu gefährlich ist, weil des das Virus durch die Republik verschleudert, kommt dann nur noch als I-Tüpfelchen drauf.

Und nein es ist nicht richtig auf die Spinner zu hören und ihnen zuzuhören. Man sollte auch nicht den Hexeninquisitoren zuhören, warum die Folter den Teufel hervorbringt. Zuhören sollte man den Ohnmächtigen, den Getriebenen, den Geschlagenen, den Gefolterten.

Doch das ist Illusion auch Max interessierte sich für die Hexen letzlich nicht und liess sie verbrennen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.